Super luxuriöse Zabargad Peridot Gold-Ohrringe 39,64 ct.

Super luxuriöse Ohrringe mit dem seltenen Zabargad Peridot aus Ägypten, die prunkvoller nicht sein könnten.

Dieser wunderschöne Peridot ist eine Seltenheit, da er von der weltberühmten Insel St. Johns Island im Roten Meer bei Ägypten stammt. Siehe auch Peridot Info.

Stücke aus dieser Fundstelle sind sehr geschätzte Raritäten, nicht nur unter Sammlern.

Cleopatra, die eine Vorliebe für grüne Edelsteine hatte (Smaragd und Peridot), hätte mit den außergewöhnlich aufwendig von der Stardesignerin Kate Florenze gefertigten Ohrringen Ihre Freude gehabt.

Sechs wunderschöne, augenreine, große Peridots mit insgesamt fast 40 ct. des teuersten und seltensten Peridots der Welt in Kombination von 260 Diamanten mit insgesamt 2,15 ct.

Aufwendig gefasst in 16 g 750er Feingold, ist dieses Ohrringpaar ein Hingucker ersten Ranges.

Ein einmaliges Schmuckstück, mit dem Sie auf jedem roten Teppich der Welt, aber auch bei jedem anderen Anlass, eine sehr gute Figur machen.

Ein wunderschönes Geschenk, eine Wertanlage und ein super schönes Schmuckstück, das Generationen erfreuen wird.

Herkunft:
Ägypten
Carat:
6 Peridots mit gesamt 39,64 ct. und 260 Diamanten mit insgesamt 2,15 ct.
Reinheit:
Schliff:
Ovalschliff
Abmessungen (mm):
siehe Zertifikat
Farbe:
bestes Peridot Grün
Zertifikat:
AGS
Preis:
36.950,- €
inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
3-4 Werktage nach Zahlungseingang
In den Warenkorb
Peridot Gold-Ohrringe, 6 grüne Edelsteine in Gold gefasst
Peridot-Goldohrringe1
Peridot Goldohringe2
AIGS Gemstone Identification Report Title
AIGS Gemstone Identification Report
Zabargad-Peridot-Goldohrringe, Kat Florence
Juwelo Echtheitszertifikat Zabargad-Peridot-Goldohrringe Kat Florence

Peridot

Der Peridot, auch Chrysolith genannt, ist eine besondere Varietät des Minerals Olivin. Doch während es sich bei Olivin um ein weitverbreitetes Mineral handelt, ist Peridot von Edelsteinqualität selten.

Peridots existieren ausschließlich in grünen Varianten. Zwar zieht sich die Farbbreite von Hellgrün zu Olivgrün und Gelbgrün bis hin zu Grasgrün, aber er ist damit einer der wenigen Edelsteine, die es nur in einer Farbe gibt.
Der weltweit berühmteste Fundort ist die Insel Zeberged (auch unter den Namen Zabergad, Zaberjed, Zaberged, Jebel Seberget, St. John‘s Island oder St. Johannes Insel) im Roten Meer. Hier wurde etwa 1500 v.Chr. mit dem Abbau des Peridots begonnen. Damals waren es die ägyptischen Pharaonen, die diesen Edelstein begehrten und so finden sich Peridots unter anderem in Schmuckstücken und anderen Grabbeigaben von Cleopatra und Tutanchamun.

Da der Zeberged Peridot zudem über einen hohen Nickelanteil verfügt und er dadurch eher grasgrün ist, nannten ihn die Römer wohl auch Smaragd des Abends.

Eine Besonderheit ist, dass seine Farbe nicht wie bei fast allen anderen Steinen von verschiedenen Lichtquellen beeinflusst wird, sondern er zeigt immer dieselbe Farbe, unabhängig von der Lichtquelle oder Tageszeit.
Heute werden auf Zebergeb keine Peridots mehr abgebaut. Man fördert sie stattdessen in Australien, Brasilien, Birma, China, Pakistan, Amerika, Tansania und Sambia, doch werden hier nur wenige dieser Edelsteine über 5 Karat gefördert. Peridots ab 20 Karat sind selten und bei Sammlern begehrt, wenn sie augenrein sind.

 

 

Zurück