Seltener Cherry Magenta kaiserlicher Topasring 2,91 ct.

Seltener, Cherry Magenta farbiger kaiserlicher Topas Goldring mit 3,06 ct. im Antikschliff.

Ein kaiserlicher Topas, sprich ein völlig unbehandelter Topas, hat in der Regel eine goldbraune Farbe.
Nur extrem selten gibt es eine Cherry Magenta Farbe, mit einem kleinen Anteil Pink, wie in diesem prachtvollen Edelstein.

Dieser Edelstein besticht durch seinen guten Schliff, seine Reinheit, aber vor allem durch seine extrem seltene und ausgeprägte Farbe.

Ein superschöner, dezenter, gut tragbarer Ring in Größe 16, gepaart mit einem extrem seltenen Edelstein, der jedes Sammlerherz und das von Edelsteinprofis höher schlagen lässt.

Auch ein sehr schönes, wertbeständiges und exklusives Geschenk, das generationenübergreifend viel Freude bereiten wird.

 

Herkunft:
Brasilien
Carat:
Gesamt 3,067 ct. Topas 2,910 ct. 24 VS Diamanten 0,157 ct.
Reinheit:
Schliff:
Antikschliff
Abmessungen (mm):
Topas 9 x 6,5 LB
Farbe:
Cherry Magenta
Zertifikat:
Hauszertifikat
Preis:
4.590,- € inkl. MwSt.,
zzgl. Versandkosten
Lieferzeit:
3-4 Tage nach Zahlungseingang
In den Warenkorb
Kaiserlicher Topas 3,06ct Goldring
Kaiserlicher Topas 3,06 ct. Goldring 1
Kaiserlicher Topas 3,06ct Goldring 2
Kaiserlicher Topas 3,06ct Goldring Zert

Imperial Topas

Der Imperial-Topas, manchmal auch als Kaiserlicher-Topas bezeichnet, ist die mit Abstand seltenste und teuerste Varietät der Topasfamilie. Sein Farbspektrum reicht von Hellbraun, Goldgelb, Orange, Pfirsich, Rosa, Kirschrot bis hin zu einem Violett. Wobei die am Markt gängigsten Farben Hellbraun und Gelb sind.

Schon in der Antike wurde der gelb-orange Glanz des Imperial-Topas mit dem der Sonne verglichen und ihr Tragen war nur den Herrschern vorbehalten. Im alten Ägypten zum Beispiel wurde der Imperial Topas dem Sonnengott Ra und dessen Verkörperung zugesprochen, somit durfte dieser Edelstein auch nur von einem anderen Gott, dem Pharao, getragen werden. 3000 Jahre später war es die russische Zarenfamilie, die den pinkfarbenen Imperial Topas, der damals noch in Russland abgebaut wurde, exklusiv für sich in Anspruch nahm. Leider wurde der Abbau von Imperial Topasen in Russland, mangels weiterer Vorkommen, völlig eingestellt.

Dieser Edelstein wird heute ausschließlich in Brasilien in Mienen nahe der Stadt Ouro Preto gefördert. Wobei Farben wie Rosa, Orange, Rot oder Violett so selten gefunden werden, dass sie auf dem freien Edelsteinmarkt als wahre Raritäten gelten und auch so gehandelt werden. Die Gesamtproduktion von Imperial Topasen liegt bei etwa 100000 ct. im Jahr, wobei allerdings nur ein Bruchteil zu Edel- und Schmucksteinen geschliffen werden kann. Neben seiner Mohshärte 8, die ihn äußerst wiederstandsfähig macht, ist eine weitere Besonderheit des Imperial Topas sein starker Dichroismus. Denn abhängig vom Blickwinkel zeigen sich in der Regel zwei Farben, wovon eine für gewöhnlich dunkler als die andere ist. Dies erzeugt im Edelstein eine Lebendigkeit und ein ganz eigenes Feuer, das diesen Edelstein zu etwas ganz Besonderen macht.

Imperial Topase sind neben wunderschönen Schmucksteinen auch eine gute Wertanlage, da diese natürlich unbehandelten Edelsteine extrem selten sind.

Zurück